Bisherige Besucher: 6037365

Zuletzt angepasst am 19.06.2024

Lungentransplantation: Therapie-Plan wird oft nicht eingehalten

Einer aktuellen Studie zufolge halten sich viele Patienten nach einer Lungentransplantation nicht an die Therapie-Vorgaben und nehmen ihre dringend benötigten Medikamente nicht richtig ein. In ihrem Bericht haben die deutschen Forschenden ebenfalls beleuchtet, was die Gründe dafür sind.Medikamente, die das eigene Immunsystem unterdrücken (Immunsuppressiva), sind nach einer Lungentransplantation dringend erforderlich, um zu verhindern, dass das neue Organ abgestoßen wird. Transplantierte müssen diese Medikamente ihr Leben lang einnehmen. Die Therapie-Treue – also, wie gut sich Betroffene an die Behandlungsvorhaben halten – trägt entscheidend zum Langzeit-Erfolg der Transplantation bei. Trotz allem zeigen Studien immer wieder, dass Patienten ihre Medikamente nicht richtig einnehmen.